Bericht 4. Spieltag NLA

Details Am Samstag, dem 3. Juni, fand die abschliessende Meisterschafts-Runde der NLA-Saison in Yverdon statt. Unser Ziel war es, eine für uns herausfordernde Spielzeit mit möglichst vielen Erfolgserlebnissen zu beenden.

Unser erstes Spiel gegen die zeka-Rollers B aus Baden entwickelte sich zu einer Nervenschlacht, weil beide Mannschaften die defensive Stabilität vermissen liessen, jedoch den Grossteil ihrer Offensiv-Aktionen erfolgreich abschliessen konnten. Am Ende resultierte ein äusserst knapper 9:8-Erfolg, welcher uns die Vizemeisterschaft sicherte.

Die zweite Partie gegen die Whirldrivers aus Lausanne gestaltete sich ebenfalls zäh. Was die Chancenverwertung anging, waren wir nicht mehr so effizient wie im Startspiel, während wir die defensiven Unzulänglichkeiten leider mitnahmen. Als Konsequenz erlitten wir eine bittere Niederlage. Die Begegnung wurde jedoch nachträglich am „grünen Tisch" zu unseren Gunsten gewertet, da Lausanne einen nicht lizensierten Spieler eingesetzt hatte.

Das letzte Spiel der Saison lautete Rolling Thunder Bern gegen Iron Cats Zürich. Wir gerieten früh in Rückstand und konnten die defensiven Mängel über die gesamte Spieldauer nicht beheben. Die klare Niederlage war, wenn auch schmerzhaft, absolut verdient und spiegelte die Stärkeverhältnisse zwischen den beiden Teams in dieser Saison noch einmal deutlich wieder. An dieser Stelle gratulieren wir den Iron Cats herzlich zum Gewinn der Meisterschaft.

Über die ganze Saison gesehen waren die Defensive sowie die Arbeit gegen den Ball unsere grössten Schwachpunkte. Mit diesen Defiziten gewinnt man keine Meisterschaft und uns ist dementsprechend klar, auf welchen Aspekten unseres Spiels das Hauptaugenmerk in der Saisonvorbereitung liegen muss.

Diese Vorbereitung werden wir ohne Simon Bosshard und Sarah Schmid absolvieren, die in Yverdon ihre letzten Einsätze als Aktive in der Meisterschaft bestritten. Herzlichen Dank, „Bossi" und „Schmidi", für euren unermüdlichen Einsatz in der Liga. Für euren letzten Einsatz auf dem Spielfeld beim Swisscup am 1. Juli wünschen wir euch bereits jetzt viel Erfolg!

An dieser Stelle geht wie stets ein grosser Dank an unseren Transport-Partner FUNICAR sowie an unsere Trainer und die zahlreichen Betreuer. Wir freuen uns, wenn wir auch in der nächsten Spielzeit auf eure Unterstützung bauen können!

Ein Team, ein Ziel – Thunder!