Spielberichte zum zweiten NLA-Spieltag

Details Am vergangenen Samstag, 23. November 2013, fand in Wallisellen der zweite Spieltag der Nationalliga A statt. Mit unserer Leistung zu Saisonbeginn waren wir nicht zufrieden und dementsprechend brannten wir darauf, einen besseren Tag zu zeigen, mit viel Emotionen und Einsatz.

Das erste Spiel verlief dann auch ganz gut. Uns gegenüber standen die Whirldrivers Lausanne. Auch wenn Nelson einige schöne Tore erzielte, wir gingen zufrieden vom Spielfeld. Der Endstand lautete gleich wie am ersten Spieltag nämlich 12:7. Im zweiten Spiel warteten die Zeka Rollers, eine junge, talentierte Mannschaft. Auch in dieser Partie machte es den Anschein, als hätten wir das Geschehen im Griff. Das Resultat von 6:1 nach der ersten Halbzeit sprach Bände. Danach zogen wir aber die wohl schlechteste zweite Halbzeit des Jahres ein. Kurz vor Schluss trafen die Zeka Rollers zum 7:7 Ausgleich.

Das letzte Spiel war aus verschiedenen Gründen das schwierigste. Wir mussten gegen das nominell stärkste Gegnerteam, die Iron Cats I, antreten, ausserdem sass uns der Schock des vorhergehenden Spiels noch in den Knochen. Wir rüttelten uns in der Kabine auf. Es war klar, das letzte Spiel wollten wir nicht auf uns sitzen lassen. Wir waren zu einer Reaktion bereit.

Diese zeigten wir dann auch. Es entstand ein enges Spiel, das auf beide Seiten kippen konnte. Zum Schluss stand eine 2:3-Niederlage auf der Anzeigetafel. Wir hatten uns nach dem Spiel gegen die Zeka Rollers gefangen, trotzdem liegen wir nach zwei Spieltagen acht Punkte hinter den Iron Cats. Aus eigener Kraft ist die Meisterschaft nicht mehr zu holen. Abschreiben werden wir sie deswegen aber nicht, sondern 2014 wieder voll angreifen.

Der zweite Ligaspieltag war das letzte Turnier 2013. Weiter geht es 2014. Einige von uns werden vielleicht auch an der Weltmeisterschaft in München zu sehen sein.